Brainflicks — der Podcast über Psychologie im Film.

Movie Science #01: Analog vs. digital // Die einflussreichsten Filme

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Gesehene Filme: Us, Alles über Elly, Baskin, Dheepan Exkurs: Stereotype Threat


Studie 1: "As Film Goes Byte: The Change from Analog to Digital Film Perception" von Lörtscher et al. (2016).

Weitergehende Informationen zum analogen vs. digitalen Film findet ihr hier.

Studie 2: "Identification of key films and personalities in the history of cinema from a Western perspective" von Bioglio & Pensa (2018).

Im angegebenen frei zugänglichen Artikel findet ihr alle angesprochenen Rankings und Tabellen. Viel Spaß beim Stöbern!


Uns findet ihr bei Twitter: Brainflicks, Christiane & Julius. Auch auf Instagram sind wir vertreten. Gern könnt ihr uns auch auf Letterboxd folgen: Christiane & Julius. Hinterlasst uns gern eure Kommentare im Blog oder in den sozialen Netzwerken. Wenn ihr unseren Podcast mögt, dann schenkt uns doch ein paar Sterne bei Apple Podcasts/iTunes! Danke!


Kommentare

Christiane
by Christiane on 02. April 2019
Hallo Internet-Mensch, vielen Dank für die Blumen! Das freut uns natürlich sehr :)
Mensch_im_Internet
by Mensch_im_Internet on 01. April 2019
Hallo ihr beiden, finde euren Podcast voll gut! Vor allem konnte ich, obwohl mein Geschmack mit eurem schon sehr d'accord geht, viele Empfehlungen und "Geheimtipps" zu Filmen und Serien mitnehmen. Vielen Dank dafür, macht weiter so!
Christiane
by Christiane on 01. April 2019
Hallo Christian, guter Punkt, Danke für die Ergänzung! :)
Christian
by Christian on 31. März 2019
Zum Thema analog vs digitales Material, ich kann zumindest aus der Warte des (Hobby)Fotografen beisteuern, dass analoge Aufnahmen einschränken, es kann nicht beliebig oft gedreht werden, weil zB das Material nur in begrenzter Menge vorhanden sind. Das klingt nach einem Nachteil der dann durch Vorbereitung ausgeglichen werden kann und muss . Es führt aber indirekt dazu, dass die Aufnahmen meist besser geplant und konzentrierter durchgeführt sind. Analog erfordert eine andere Arbeitsweise bei Aufnahmen, ich vermute dass die Fixierung einiger Regisseure auf analogen Film auch daher rührt, dass die Arbeitsweise des kompletten Teams umgekrempelt werden müsste, wenn von analog zu digital gewechselt wird. Die technischen Aspekte habt ihr ja besprochen.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.