Brainflicks — der Podcast über Psychologie im Film.

28. Juli 2019 Herzensfilme #07: LGBTQ-Filme

Herzensfilme #07: LGBTQ-Filme

Der Queer Pride-Monat geht so langsam zu Ende und wir nutzen die Gelegenheit, um über LGBTQ-Filme zu sprechen. Welche wir besonders mögen und was wir an ihnen schätzen hört ihr im Gespräch mit Danny!

BF014: Beauty isn't everything // The Neon Demon

In dieser Folge besprechen wir ausführlich "The Neon Demon" des dänischen Regisseurs Nicolas Winding Refn und befassen uns passend zu diesem märchenhaften Thriller, der überzeichnete Einblicke ins Modelbusiness gewährt, über Schönheit aus Sicht der psychologischen Forschung.

BF013: Quälende Gedanken // Besser geht's nicht und Aviator

In dieser Folge beschäftigen wir uns anhand von zwei Filmen mit der Zwangsstörung, einer der häufigsten Diagnosen im Bereich der psychischen Störungen: zum einen mit der Romantic Comedy "Besser geht's nicht" und zum anderen mit dem Biopic "Aviator". Einen Schwerpunkt legen wir auf die biologischen Grundlagen der Zwangsstörung.

BF012: Verlorene Persönlichkeit // Still Alice

Im Drama "Still Alice" des Regie-Duos Glatzer und Westmoreland geht es um eine Linguistik-Professorin, die an früh einsetzender Alzheimer-Demenz erkrankt. Welche Auswirkungen diese Erkrankung auf kognitive Leistungsfähigkeit, Selbstbild und zwischenmenschliche Beziehungen hat, diskutieren wir in dieser Folge. Außerdem stellen wir eine Studie vor, in der Gerüche als Auslöser autobiographischer Erinnerungen untersucht werden.

Herzensfilme #06: Science Fiction Vol. 2

Science Fiction ist eines unserer Lieblingsfilmgenres. Wir lieben es zu sehr, um den großartigen Filmen, die sich der Sci-Fi zuordnen lassen, nur eine einzige Folge zu widmen. Daher gibt es vier, und diese hier ist die zweite.

Movie Science #01: Analog vs. digital // Die einflussreichsten Filme

Unsere neue Folge "Movie Science" wurde aus der Not heraus geboren. Sie hat aber so viel Spaß gemacht, dass wir daraus eine unregelmäßige Tugend machen wollen. Wir besprechen Studien aus dem medienwissenschaftlichen oder -psychologischen Bereich, die sich mit beispielsweise mit Filmproduktion, -wirkung oder -rezeption auseinandersetzen. Meta-Brainflicks sozusagen.
In dieser Folge geht es um die Wirkung von analog vs. digital produzierten Filmen und um die einflussreichsten Filme aller Zeiten. Viel Spaß!

BF011: Drama Queen // Sunset Boulevard

In Billy Wilders "Sunset Boulevard" lernen wir Norma Desmond kennen - Star der Stummfilmära, der seine besten Zeiten hinter sich hat. Dies zu akzeptieren ist jedoch unmöglich für sie, und so sucht sie fortwährend nach Möglichkeiten, ihre Sucht nach Anerkennung zu stillen. Ihren Charakter kann man als histrionisch bezeichnen; wir nutzen dies als Anlass, um über Hysterie und die Histrionische Persönlichkeitsstörung zu sprechen. In der vorgestellten Studie geht es um den ersten Eindruck, den Menschen mit verschiedenen Persönlichkeitsstörungen ausstrahlen, und iim Wissenschaftslexikon behandeln wir den Halo-Effekt.

Herzensfilme #05: Science Fiction Vol. 1

Science Fiction ist eines unserer Lieblingsfilmgenres. Wir lieben es zu sehr, um den großartigen Filmen, die sich der Sci-Fi zuordnen lassen, nur eine einzige Folge zu widmen. Daher gibt es vier, und diese hier ist die erste.
Wir sprechen über unsere liebsten Science Fiction-Filme, die sich nicht hauptsächlich den Zeitreisefilmen, Postapokalypse-Filmen oder Alien-Filmen zuordnen lassen. Dabei geraten wir einmal wieder ziemlich ins Schwärmen.

BF010: Die schlimmste Trauer // Broken Circle

In Felix van Groeningens Drama "Broken Circle"werden wir Zeuge, wie der leidenschaftliche Bluegrass-Sänger Didier sich in die Tätowiererin Elise verliebt. Ihre Beziehung wird, nach anfänglichem Schock über die Schwangerschaft, mit der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Maybelle gekrönt. Doch Maybelle erkrankt an Leukämie, und die Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt.
Der Film behandelt die unterschiedlichen Arten, wie die Eltern mit dem Schicksalsschlag umgehen und wirft Fragen nach dem Sinn oder Unsinn von Religion und Spiritualität auf. Wir sprechen über den Trauerprozess, insbesondere in Bezug auf verwaiste Eltern. Im Wissenschaftslexikon geht es um den Aufbau eines wissenschaftlichen Papers.

BF009: Verblassende Erinnerungen // Memento

Christopher Nolans "Memento" beschreibt die Suche Leonard Shelbys nach Rache - Rache für den gewaltsamen Mord an seiner Frau. Das gestaltet sich jedoch aufgrund seiner ausgeprägten anterograden Amnesie als schwierig. Der Film beschreibt das Krankheitsbild mehr oder minder korrekt, bietet aber definitiv einen Anlass, um übers Gedächtnis aus wissenschaftlicher Sicht zu sprechen. In der Studie beschreiben wir einen Einzelfall ähnlich wie Leonards, der trotz fehlender Erinnerung lernte, Musikstücke besser zu spielen. Im Wissenschaftslexikon beleuchten wir schließlich die Neuropsychologie als Disziplin.