Brainflicks — der Podcast über Psychologie im Film.

Movie Science #03: Das Risiko von Spoilern // Bekanntheit von Filmmusik

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Studie 1: "Spoilers go bump in the night: Impacts of Minor and Major Reveals in Horror Film Enjoyment" von Johnson et al. (2018).

Bei der Diskussion der Studie hat Christiane schon wieder vergessen, dass es sich nicht um eine Labor-, sondern eine Online-Studie handelte. Die Frage der externen Validität bleibt jedoch.

Studie 2: "Well-known and unknown music as an emotionalizing carrier of meaning in film" von Herget (2020).

Den Filmclip aus Laurence Anyways findet ihr hier; einen Eindruck vom Score zu If Beale Street Could Talk gibt es hier.

Stücke aus allen angesprochenen Soundtracks haben wir hier in einer Spotify-Playlist für euch zusammengestellt.


Uns findet ihr bei Twitter: Brainflicks, Christiane & Julius. Auch auf Instagram sind wir vertreten. Gern könnt ihr uns auch auf Letterboxd folgen: Christiane & Julius. Hinterlasst uns gern eure Kommentare im Blog oder in den sozialen Netzwerken. Wenn ihr unseren Podcast mögt, dann schenkt uns doch ein paar Sterne bei Apple Podcasts/iTunes! Danke!


Kommentare

simohn
by simohn on
Ein Kollege frage mich damals, (hat's Buch gelesen), ob die Rote Hochzeit schon vorbei sei, ich sagte, wisse nicht was er meint und freute mich auf eine Pompöse ausgestattete Hochzeitsfeier mit vielen roten Tüchern, die Balustrenartig rumhängen :-) Naiv wie ich bin .-)
Daniel vom Spätfilm
by Daniel vom Spätfilm on
Normalerweise bin ich total unempfindlich, was Spoiler anbelangt. Ich höre mir zum Beispiel bei meinen Lieblingscasts auch Folgen zu Filmen an, die ich noch nicht gesehen habe. Aber ich kann mich an einen Spoiler erinnern, da war ich echt sauer. Da war ich noch Teenager und wir schauten bei einem Freund "Dämon" mit Denzel Washington. Ein anderer Freund kam rein und sagte: "Ah, habe ich schon gesehen." und dann nur ein Wort, das den Twist am Ende spoilert. Da war ich echt wütend, da es hier die Motivation nur war, uns den Twist kaputtzumachen. Entsprechend finde ich, dass das auch in die Betrachtung reingehört: Wenn Menschen inhaltlich über Filme sprechen, ist der Spoiler weniger schlimm, als zum Beispiel in der Hochzeit von GoT, wenn Leute auf Twitter nur spoilerten um des Spoilers willen. Beispielsweise trendete mal lange vor dem Ereignis ein Hashtag von Buchlesern, die den reinen Serienschauern das Sehvergnügen kaputtmachen wollten. Das stört mich dann doch.
simohn
by simohn on
hiho The Descent; Spoiler wegen den Kreaturen? Kann mich an keinen Twist erinnern, hab ihn aber nur damals im Kino gesehen... Und Finger weg wenn irgendwo steht: "FINAL TRAILER" Ich schau den ersten Trailer, dann keinen mehr.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.